Breizeit

Ein Eltern-Kind-Kurs für eine gesunde Babyernährung

Nach dem ersten Lebenshalbjahr liefert die (Mutter-) Milch nicht mehr genügend Energie und Nährstoffe, dass das Baby satt wird und sich gesund entwickelt. Die Einführung der Breie ist sehr aufregend für das Baby und die Eltern. Sie bringt viele Fragen mit sich:

·        Mit welchem Brei startet mein Baby?

·        Warum Gemüse-Kartoffel-Fleisch-, Milch-Getreide- und Getreide-Obst-Brei?

·        Vor- und Nachteile selbst gekochter Breie und gekaufter Gläschen?

·        Was ist „Baby led weaning”?

·        Wie koche ich nachhaltig, regional und saisonal? Muss es „bio“ sein?

·        Wie verstehe ich die Zutatenlisten?

·        Ab wann gibt es Getreide, Milch, Ei und Fisch für mein Baby?

·        Was essen bei möglichen Allergien?

·        Was mache ich beim Breichen-Streik?

Neben der Theorie werden wir die verschiedenen Breie zubereiten. Es gibt Tipps für die
Vorratshaltung und für einen „schnellen“ Brei.

Der erste Teil „Breizeit“ startet mit der Einführung des Mittagsbreis. Der zweite Teil „Mehr Brei!“
widmet sich den weiteren Breien und allen Fragen, die während der Breiphase aufkommen.

Mit viel Liebe und Geduld lassen sich die Milchmahlzeiten durch festere Nahrung ersetzten und das Baby wird in die Welt des Essens eingeführt.

Die Babys dürfen gerne zu den Kursen mitkommen.

Möhre bunt gif.gifTermine:
         Kevelaer:         donnerstags   10-11:30Uhr
Breizeit                 Donnerstag 24. August 2017
„Mehr Brei!“
          Donnerstag 05. Oktober 2017
Ort:
         Hebammenpraxis Kevelaer
                  
Wissenscher Weg 21, Kevelaer
Gebühr: 10 Euro

Termine:
         Goch:
       montags           15-16:30Uhr
         „Mehr Brei!“          13. November 2017
         Breizeit                 04. Dezember 2017
         „Mehr Brei!“          08. Januar
2018
Ort:
         Hebammenpraxis Rundum
                  
(Klever Str. 41, 47574 Goch)
 Gebühr: 10 Euro

Anmeldung:     anmeldung@milch-brei-broetchen.de

zurück zur Startseite

Impressum